Roman Weidenfeller – Held von Leverkusen

28 Aug

Okay, okay, auch ich habe mich noch nicht wieder beruhigt. Die Diskussionen um den Auftritt von Schiedsrichter Wolfgang Stark, die Rote Karte für Mario Götze, das nicht gegebene Tor von Hummels und den nicht-durchgeführten Wechsel werden die nächsten Tage bestimmen.

Über die rote Karte kann man geteilter Meinung sein. Via Twitter hat sich Götze gestern Abend noch entschuldigt. Er habe die Fans, die Mannschaft und sich selbst enttäuscht. Mich hat er nicht enttäuscht. Er hat sich vielleicht tatsächlich, um es in den Worten von Hummels auszudrücken, zu etwas hinreißen lassen, was nicht gut war. Ja, er hat das Bein langgezogen und von mir aus kann man das als versuchtes Nachtreten interpretieren. Dennoch war situationsbedingt der Platzverweis meiner Meinung nach unangemessen. Mario hat da dafeinitiv jetzt schon draus gelernt.

Aber was viel zu kurz kommt – ob im Schwatz-Gelb-Forum oder bei Twitter oder sonstwo, sind die „grandiosen“ Leistungen unseres keepers. Der hat gestern zweimal wirklich sensationell pariert. Ja, der Roman Weidenfeller, von dem mein vorletzter blogbeitrag handelte. Der für die Nationalmannschaft in diesem Leben nicht mehr nominiert werden wird. Ich wünsche mir sehr, daß Jögi Löw das gestern sehr genau gesehen hat und dann doch ein bißchen ins Grübeln gekommen ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: