Hitchens im Kampf gegen den Krebs

10 Okt

Heute möchte ich euch einen Artikel aus der New York Times ans Herz legen, ein Artikel über Christopher Hitchens, einen der großartigsten Essayisten der englischen Sprache. Über das Bild von ihm kann ich nichts sagen. Bei Hitchens wurde im Juni vergangenen Jahres Kehlkopfkrebs diagnostiziert. Er wird wohl nicht mehr lange leben. Noch schreibt er unermüdlich voran. Wöchentlich erscheinen weiterhin seine Kolumnen im Online-Magazin Slate und vor kurzer Zeit ist seine essaysammlung Arguably erschienen. Wen beeindruckt nicht eine solche Schaffenskraft? Nun hatte er wieder mal einen öffentlichen Auftritt anlässlich der Auszeichnung eines Atheistenvereins, wo ihm der Preis von Richard Dawkins verliehen wurde. Der Auftritt gab Anlaß zu oben genanntem Text.

Hitchens stammt aus England, zog vor dreißig Jahren als junger Mann in die USA, wohnt in der Hauptstadt und bekam vor wenigen Jahren die amerikanische Staatsbürgerschaft. In seinen Texten beschäftigt er sich mit internationaler Politik, Literatur und Religion. Hitchens gehört zu den neuen Atheisten, zu denen eben auch Dawkins zählt, einer recht ressentimentgeladenen Strömung (in diesem Zusammenhang sei auf den Beitrag von Leo Elser über Religionskritik und Ressentiment in der vorletzten Bahamas verwiesen). Zudem hat er eine Vergangenheit als Antizionist, aus der auch heute noch einige Spuren an ihm haften. Seine vehemente Unterstützung der Irak-Intervention dürfte dennoch einer häufigsten Referenzen der liberal hawks gewesen sein.

Nichtsdestotrotz: Hitchens ist auch in meinen Augen einer wichtigsten lebenden Intellektuellen. Sein Kampf gegen den Krebs ist so bewegendwie jeder solcher zahllosen Kämpfe. Er ist dabei einer derer, die eine ganz enorme Kraft ausstrahlen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: