Bushido – wenn der Spießer „Gefällt mir“ klickt

10 Nov

„Bushido statt Guido“ war vor wenigen Monat ein Slogan des Mannheimer Grünen-Poltikers Gerhard Fontagnier. Gut, nicht weiter verwunderlich, was es mit den Mannheimer Grünen in dieser Hinsicht auf sich hat, hab ich unlängst beschrieben. Aber offenbar schrecken sich für fortschrittlich haltende Leute in vielen Kreisen nicht davor zurück, Bushido als ein positives Beispiel für überhaupt irgendwas anzuführen. Bushido gefällt den Spießern.

Bushido erhält den „Medienpreis für Integration“.  Ein wie die meisten in diesem Land vergebenen Preise absoluter Unsinnspreis. Wer von euch gut Integrierten, die ihr mit irgendeinem „Hintergrund“ heimisch geworden seid, wollte je sowas in die Hände gedrückt bekommen???? Wer nach der Bushido-Meldung googelt, stößt in eben den „Medien“ , die sowas verleihen, derzeit hauptsächlich auf Unverständnis. Von Protesten bei Facebook etc. sowieso mal abgesehen.  Da läßt sich dann schon wieder fragen: Wozu die ganze Aufregung? Jeder weiß: Bushido, das Weichei, das in seinen Musikvideos den Dicken markiert, aber vor jeder Schlägerei auf der Stelle davonlaufen würde, dieses ganz offensichtlich bemitleidenswerte, chronisch unterbelichtete Arschloch bekommt einen „Bambi“ in die Hand gedrückt. Für angeblich gelungene Integration. Integration in eine ohnehin kranke Gesellschaft, in der Schwulenhaß zwar Gott sei Dank politisch inkorrekt, aber eben doch nach wie vor gang und gäbe ist. Sicher: Daß im Unterschied zu meiner Generation die heute Heranwachsenden wieder vermehrt das Wort „schwul“ als Schimpfwort benutzen, was so etwas wie eine Rückkehr der Homophobie bei den jüngeren Generationen andeutet, mag unter anderem Bushido geschuldet sein. Und ieser Quatschpreis ist da vielleicht das falsche Zeichen. Das wars dann aber auch.

Um jetzt doch noch wieder die Kurve zu Borussia Dortmund zu kriegen: Daß sich Schmelle kurz nach der Meisterschaft im Mai mit diesem Arschloch auf eine Bühne gestellt und mit ihm obendrein auch noch irgendwas von „Fotzen“ gerappt hat, DAS war wirklich zum Verzweifeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: