Politik und Fußball

2 Sep

„Fußball ist Fußball und Politik bleibt Politik“ ist so ein Satz, den prinzipiell zu hören bekommt, wer auf ein braunes Problem im Stadion hinweist. Die Antworten sind immer dieselben. Nazis in der Kurve? Selbstverständlich haben rechte und linke Extremisten nichts im Stadion verloren. Politik hat im Stadion nichts verloren. Siehe dazu auch die jüngsten Diskussionen im Schwatzgelb-Forum.

Das ist natürlich Unsinn. Fußball ist politisch – und das nicht nur dann, wenn Angela Merkel die Nationalelf besucht. Im Osten weiß die NPD sehr gut den Fußball für sich zu nutzen, nämlich in dem sie auf Fanpolitik setzt, und Themen aufgreift, die vielen Fans am Herzen liegen. Dazu empfehle ich vor allem die Reihe mit Ronny Blaschke auf Catenaccio sowie Ronny Blaschkes Buch „Angriff von Rechtsaußen.“

Ich empfehle in diesem Zusammenhang aufzuhören, mit den Begriffen der politischen Extremismusforschung zu operieren. Das Gerede von „Rechtsextremisten“ ist die Steilvorlage für all jene, die immer und überall „Linksextremisten“ bekämpfen wollen. Nennt das Kind beim Namen.

Ganz offensichtlich geht es vielen weniger um die Bekämpfung dieses Problems als darum, bestimmte Vereine zu bashen, die Fanszene von Borussia Dortmund als braun darzustellen, und sich selbst als die politisch sauberen Fans politisch korrekter Vereine darzustellen. Das hatte ich mit Leuten in Dortmund nach der Saisoneröffnung besprochen. Einige Fans des SV Werder Bremen schienen sehnsüchtig darauf zu warten, dass sich BVB-Fans entsprechend zeigen, um sich selbst wiederum bestätigt zu fühlen. Hört damit auf, ihr Fans von Werder, St. Pauli etc. Wir mögen uns ja spinnefeind sein, aber sitzen dann doch wieder im selben Boot. Denn Fußball ist nun einmal politisch.

2 Antworten to “Politik und Fußball”

  1. j peters (@_catenaccio) September 9, 2012 um 11:15 am #

    Danke fürs Verlinken!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: