Ich will ins Westfalenstadion zurück

16 Nov

Es ist Freitag, der sechzehnte November Zweitausendzwölf und ich weiß ein Monat vor Ende der Hinrunde, dass ich dieses Jahr nicht mehr in mein Westfalenstadion kommen werde.  Ich weiß dies schon seit vier Wochen, zwei Monate vor Ende der Hinrunde wußte ich also schon, daß ich dieses Jahr nicht mehr ins Westfalenstadion kommen werde. Kein Fürth, kein Wolfsburg, kein Manchester, kein Hannover 96. Das. Stimmt. Heiter. Nicht.

Was mir für dieses Jahr noch bleibt? Sinsheim. Cool, was?

Aber hey, ich war vor zehn Tagen in Madrid, das wirkt immernoch nach. Und morgen steht eben wieder mal ein Bildschirmsamstag auf dem Programm. Schön bequem. Was nach dieser Woche, in der mich ein über Magen-Darm-Virus aus der Spur warf, sicher nicht allzu verkehrt sein dürfte. Und unser Auswärtsspiel in Mainz werde ich hoffentlich in der Milchbar in Berlin schauen. Was für einen in Mannheim Wohnenden irgendwie absurd ist, aber lassen wir das. Trotzdem, liebe Hinrunde und anschließende Winterpause, geht möglichst ganz ganz schnell vorbei.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: