Marathon-Trainingstagebuch: Woche 13

22 Sep

Noch drei verdammte Wochen bis zum Köln-Marathon. Ach, wäre er doch nächste Woche schon. Denn ich will so langsam wirklich an den Start. Und trainiere schon viel zu lange, jedenfalls seit ner gefühlten Ewigkeit. Heute habe ich den längsten Lauf der gesamten Vorbereitungszeit über 32,2 km in 3:12:56 h (06:00 min/km) absolviert. Und heute bin ich so überzeugt wie noch nie seit Trainingsstart Ende Juni: Der Marathon wird super.

In der 13. Trainigswoche blieb es bei vier Einheiten. Nach einem Tempo-Dauerlauf am Dienstag turnte ich Mittwoch berufsbedingt auf der Messe in München rum. Deswegen und aufgrund unseres Dramaspiels gegen Napoli konnte ich nicht trainieren. Ich war einfach hundemüde als ich nachhause kam.  Am Donnerstag folgte Intervalltraining: 6 x1000 m, erste Einheit in 4:20 min und die letzte in 4:32 min, die übrigen dazwischen.  Nach einem Dauerlauf am Freitagabend verordnete ich mir am Samstag einen weiteren Ruhetag, wobei ich moderates Training in einem Fitness-Center unternahm. Heute dann der lange Lauf auf meiner Standardstrecke nach Wieblingen und zurück.

Damit lief ich diese Woche insgesamt 73,8 km. Diese Woche habe ich übrigens auch, gerechnet seit dem 1. Januar 2013, die 1000-km-Marke geknackt. Das ist im September recht spät, aber ich habe nach der Verletzungspause im ersten Halbjahr einfach weniger als mäßig wieder Schritt gefasst.

Und jetzt komm endlich, Köln-Marathon. Sonst breche ich mir wieder kurz vorher irgendwas oder werde krank. Im Moment läuft jedenfalls alles prima.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: